| Wand- und Deckenbau

Pentorama
Amriswil


Der fünfeckige, unregelmässige Grundriss und die prägnante Innenverkleidung des Pentoramas erinnern an ein Festzelt – eine bewusste Absicht der ausführenden Architekten. Den hohen Ansprüchen der Akustik im Rahmen der Nutzung als Festraum wurde mit einer wirkungsvollen Akustik-Täferung begegnet.

Lösungen
Arbeitsgattungen
Saalausbau
Akustische Wand- und Deckenverkleidung
Schreinerarbeiten, Türen

Ausführung
Im Vorfeld wurden diverse Vorschläge des Architekten betreffend Machbarkeit besprochen. In Hinsicht auf die besondere Gebäudeform wurde für Wände und Decken eine Verkleidung gewählt, welche aus geschlitzten, formaldehydfrei verleimten MDF-Paneelen besteht (Paneelstärke 16mm, Paneelbreite 128mm). Die Paneele wurden mit einer Schlitzfräsung für Absorbation und Reflektion versehen und durch die Empa Dübendorf messtechnisch geprüft. Die vorgegebenen Farben wurden von den Monteuren frei nach eigenem Ermessen verteilt.

Weitere Ausführungsmerkmale: Akustikstoff als Hinterlegung nach Pantone-Skala eingefärbt; absorbierende und reflektierende Bereiche mit Mineralwolle oder Holzwerkstoffplatten hinterlegt; Trag- und Konterrost mit abgehängtem Deckenbereich, Wandbereich mit vorgesetzter Unterkonstruktion, teilweise mit Lochblech im Lüftungsbereich sowie Drahtmaschengewebe als mechanischer Schutz vor Beschädigung; Türen, Revisionstüren und Klappen mit Akustikpaneelen aufgedoppelt; Wandpaneele mit rückseitigen Ausfräsungen für das Einhängen von Dekorationshaken.

Ausführungsjahr
2006/07

Architektur
Müller Sigrist Architekten, Zürich

| 1
| 2
| 3
| 4
| 5
| 6
Produkte

Akustiklösungen von bbf weber basieren auf hochwertigen Produkten mit besten akustischen Eigenschaften. Sie verbinden in optimaler Weise eine hohe Ästhetik mit ausgezeichneten Material- und Verarbeitungseigenschaften, handle es sich nun um Holzwerkstoffe, Metall oder Textilien. Dank eigenständiger Fertigung kann für jeden Anwendungsfall zusammen mit dem Auftraggeber die optimale formale, technische und materialmässige Ausgestaltung evaluiert werden, natürlich unter Beibehaltung der ausgewiesenen akustischen Qualitäten.

 | Referenzliste
 | Unternehmensprofil

Mail senden
Lesezeichen setzen
Drucken